Unterkünfte
Verfügbarkeits Anfrage
Hotels und Unterkünfte
Wellness Hotels
Last Minute Dolomiten
Urlaub auf dem Bauernhof
  Ortschaften
Grödnertal
Schlerngebiet
Alta Badia
Fassatal
Arabba
Cortina
Eggental
Fleimstal
Hochpustertal
Kronplatz
Sexten
Tourist Info
Verfügbarkeits Anfrage
Ski Schulen
Ski Service
Bergführer
Gastronomie
Sport und Freizeit
Taxi & Tours
Sehenswürdigkeiten
Skikarten
Wanderkarten
Shopping
Antholzertal
Ahrntal
Gsiesertal
Eisacktal
  Tourist Info
Die Dolomiten
Sellaronda
Skikarten
Wanderkarten
Foto Gallery
Das Wetter
 
Dolomiten   >   Ortschaften   >   Sexten   >   Wanderkarten

Wanderkarten und Wanderwege - Sexten

Sexten - Moos
   

   
Wanderwege in Sexten:
   
WALDWEG INS FISCHLEINTAL
In der Nähe des Hauptplatzes in Sexten über die Schießstandbrücke, dann 50 Meter bis zu einer Scheune hochsteigen, nach links abbiegen und dem Pfad zwischen den Feldzäunen folgen. Am Waldrand biegen wir nach links ab und wandern an den Feldern entlang, bis wir auf einen breiteren Weg treffen, der von Moos kommt. Immer aufwärts gehend, gelangen wir zu den Ruinen der Festung Haideck. Der Weg führt eben weiter durch Wald und Wiesen, dann durch Latschengehölz bis zum Dolomitenhof. Von dort aus führt ein breiter Weg, der für den Verkehr gesperrt ist, bis zur Talschlußhütte. Auf dem letzten Abschnitt der Wanderung genießt man unvergessliche Ausblicke in die Sextner Dolomiten.
   
MOOS - KLAMMBACHALM
An der Kirche in Moos zweigt links ein asphaltierter Weg ab, der gleich in eine Forststraße übergeht. Diese führt an der Schlucht des Sextner Baches entlang und durch dichte Fichtenwälder. Immer wieder gibt er Blicke in die Sextner Dolomiten frei. Nach etwa 2 Stunden erreicht man das Saumahd, die Grenze der Alpe Nemes. An dem hohen Wegkreuz, einem alten Waldmark, führt ein ebener Weg weiter zur Alpe-Nemes-Hütte, links steigt ein guter Wanderweg zur Klammbachalm empor (Jausenstation).
   
SEXTEN -WALDKAPELLE
Wir steigen vom Dorfplatz aus den Bergweg bis zu den Hößlerhöfen hoch, biegen links ab und folgen dem Feldweg bis zum Ladstätterhof am Waldrand. Nun marschieren wir durch den Wald, wieder über Wiesen und neuerdings in das Tannendunkel hinein, wo wir bald auf die Friedenskapelle stoßen. Sie diente während des Ersten Weltkrieges den Bauern als Notkirche, da die Pfarrkirche durch Granatfeuer zerstört worden war.
   
MOOS - KNIEBERG
Von der Alpe-Nemes-Hütte aus auf leicht ansteigendem Forstweg in östliche Richtung dem Talgrund zu. Nun steigt der Weg in mehreren Serpentinen bis auf den Übergang, den Kniebergriedl, und von dort führt ein Pfad über den Südostgrat auf den Gipfel. Im letzten Abschnitt stoßen wir auf Überreste aus dem Ersten Weltkrieg. Der pyramidenförmige Berg, den wir während der Wanderung ständig vor unseren Augen haben, bietet eine weitreichende Aussicht in die Popera-Gruppe und Sextner Dolomiten.
   
MOOS - KAMMWANDERUNG - HELM
Vom Kniebergriedl (siehe vorherige Beschreibung) aus in steilen Serpentinen hinauf in den flachen Obstanser Sattel mit einer verfallenen Finanzkaserne; prächtiger Blick auf den Obstanser See mit der gleichnamigen Schutzhütte.
Hier beginnt der eigentliche Höhenweg, der auf seiner ganzen Länge der Kammlinie folgt, wobei die nicht besonders ausgeprägten Gipfel meist direkt überstiegen werden. Sowohl auf österreichischer als auch auf italienischer Seite läuft ein Wanderweg entlang. Weiße Grenzsteine markieren den Grenzverlauf. Nach etwa 4 Stunden (ab Finanzkaserne) erreicht man die Sillianer Hütte.
Von hier aus auf gutem Steig, das Füllhorn westseitig umgehend, hin zum Helm. Auf der ganzen Wanderung genießt man eine herrliche Sicht ins Pustertal und ins Obere Comelico, in die Dolomiten und zu den Zentralalpen. An mehreren Stellen liegen noch Reste von Stellungsbauten aus dem Ersten Weltkrieg.
Wer nicht mehr auf den Helm ansteigen will, nimmt den breiten Weg, der in Richtung Westen die Almen quert und auf den Pfad stößt, welcher vom Helm zum Negerdorf hinunterführt, und dann weiter nach Sexten. Es besteht auch die Möglichkeit, dem breiten Weg über die Hahnspielhütte bis zum Helmrestaurant zu folgen und mit der Seilbahn nach Sexten abzufahren.
Wer sich für diese lange Wanderung den Großteil der Anstieges sparen will, fährt mit der Seilbahn zum Helmrestaurant hoch und läuft den Höhenweg in umgekehrter Richtung.

 

home
italiano
deutsch
english
Suchen...
Seiten Unterkünfte
Express Anfrage...
vom: Kalender anzeigen...
bis zum: Kalender anzeigen...
Das Wetter heute:
max: 17°  |  min:
   
Die nächsten 3 Tage:
Di
Mi
Do
Temp:
max: 20°
min:
Temp:
max: 24°
min:
Temp:
max: 23°
min:
 
Online Verfügbarkeitsanfrage
 
Deine Arbeit in den Dolomiten
 
Holzschnitzereien
 
Golf Club - Kastelruth / Seiseralm
 
 
Impressum   |   Sitemap