Dolomiti Alto Adige
Best Price Guarantee
Best Price Guarantee Verfügbarkeit anfragen

Sehenswürdigkeiten im Ahrntal – Top Ausflugsziele in Südtirol

In der Ferienregion gibt es eine Vielzahl an Museen, Kirchen, Kapellen, Schlössern und Naturdenkmälern - Kultururlaub in Südtirol

Ob Natur, Kunst oder Kultur… fast jede Ortschaft besitzt eine besondere Sehenswürdigkeit!

Egal welches Ihr Urlaubsziel in der Ferienregion Ahrntal ist, in wenigen Autominuten erreichen Sie verschiedene interessante Sehenswürdigkeiten und lohnenswerte Ausflugsziele. In den malerischen Kirchen und Kapellen können Sie Ruhe finden und wertvolle Kunstschätze aus der Vergangenheit bewundern.


Das Bergbaumuseum Kornkasten steht mitten im Zentrum von Steinhaus, damaliger Verwaltungssitz des Bergwerks Prettau. Es beherbergt die bergbaukundliche Sammlung der Grafen von Enzenberg und interaktive Ausstellungsobjekte, welche die Geschichte des Ahrntaler Kupferbergbaus erzählt. Wertvolle Holzmodelle, Gemälde und kunstvoll verzierte Grubenkarten, Bücher, Dokumente und Fundstücke aus dem Bergwerk lassen die Geschichte des Bergbaus im Ahrntal wieder aufleben.

Im Landesbergbaumuseum am Rötbach in Prettau wurde etwa 500 Jahre Kupfer abgebaut. Die Grubenbahn bringt Sie in den als Schaubergwerk zugänglichen St. Ignaz-Erbstollen, wo durch Inszenierungen die Bergwerksarbeit und die Strapazen der Knappen in früherer Zeit dargestellt werden. Fachkundige Führer begleiten Sie und erklären Ihnen die verschiedenen Abläufe der Kupfergewinnung.

Der Klimastollen in Prettau, ein Ort der Ruhe, Entspannung und Erholung, befindet sich etwa 1.100 m im Berginneren. In stillgelegten Bergwerksstollen entsteht unter bestimmten Voraussetzungen ein ganz spezielles Mikroklima, das besonders Personen mit Atemwegsproblemen sehr gut tut. Hier können Sie die
reine, allergen- und pollenfreie Luft einatmen und dem eigenen Körper nur Gutes tun.

Das Mineralienmuseum Kirchler in St. Johann im Ahrntal beherbergt wertvolle Mineralien aus dem Ahrntal, den Hohen Tauern und den Zillertaler Alpen, welche über Jahrzehnte von Josef Kirchler gesammelt wurden. Über 1000 Exponate werden im Museum zur Schau gestellt: Bergkristalle, Feldspate, Rutile, violette Amethyste, Fluorite, funkelnde Apatite, Smaragde und Sphene. Neben den größten Rauchquarzen Südtirols gilt das „Bergkristallgwindl“ aus dem Bergwerk Prettau als besondere Attraktion.

Das Pfarrmuseum Taufers wurde in einem Kornkasten errichtet, dessen Torbogen die Jahreszahl 1559 trägt. Im Museum werden Kunstwerke aus den Tauferer Kirchen und Kapellen ausgestellt. Außerdem können liturgische Geräte und Messkleider, stammend aus dem Barock bis aus unserer Zeit, bewundert werden. Besonders sehenswert sind die Mühlener Krippe (um 1500) und das Dreifaltigkeitskreuz von St. Moritzen (um 1750).

Das Bergbauernmuseum „Zum Falkenstein“ in Prettau erzählt von der Geschichte der Gegend. Der Falkensteinerhof kann durch einen 20minütigen Fußmarsch erreicht werden.

Die Burg Taufers ist eine der schönsten und größten Burganlagen des gesamten Alpenraums. Die Herren von Taufers waren einst ein mächtiges Geschlecht in Tirol. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Burg von Ludwig Lobmayr renoviert und ab 1945 unter der Verwaltung von Hieronymus Gassner instand gehalten. Heute ist etwa ein Drittel der Anlage für das Publikum zugänglich. Weil sie niemals Angriffen oder Zerstörung ausgesetzt war, sind die Einrichtungsgegenstände fast unbeschadet erhalten geblieben und bieten einen interessanten Einblick in das damalige Schlossleben.

Das Naturparkhaus Rieserferner-Ahrn in Sand in Taufers ist ein Fenster zum Naturpark Rieserferner-Ahrn. Bereits am Eingang bekommt der Besucher durch einen Film aus der Adlerperspektive ungewohnte Eindrücke vom Gebiet. Ein dreidimensionales Relief gibt multimedial Auskunft über Berge, Wege, Hütten, Seen und Wasserfälle. Ein Zeitpendel lässt die Entstehungsgeschichte der Berge erleben, deren Aufbau durch eine Art Steinpuzzle dargestellt wird. Höhenstufen bis über 3000 m, der Rückzug der Gletscher, Mineralien und vieles andere mehr werden Groß und Klein zum Staunen bringen.

Die Barock-Kirche St. Johann wurde im 18. Jh. (1783 - 1785) erbaut und 1788 geweiht. Die Gemälde stammen von Franz Joseph Schöpf, der Haupt- und die Seitenaltäre von Jakob Santer.

Die drei Reinbach Wasserfälle im Naturpark Rieserferner-Ahrn bieten vor allem im Sommer ein beeindruckendes Naturschauspiel. Sie sind von der Ortschaft Bad Winkel aus erreichbar.