Dolomiti Alto Adige
Best Price Guarantee
Best Price Guarantee Verfügbarkeit anfragen

Sehenswürdigkeiten im Gadertal – Attraktionen in den Dolomiten

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören verschiedene Kirchen und Kapellen, Museen, Naturdenkmäler, ein Wildgehege und die typischen Viles

In den Ortschaften Corvara, Kolfuschg, Stern, St. Kassian, Badia, Wengen, St. Martin in Thurn und St. Vigil erwartet Sie viel Sehenswertes rund um Kunst, Kultur, Natur und Tradition.

Die Kirchen und Kapellen des Gadertals sind mit schönen Statuen, Bildern und Fresken Südtiroler Künstler ausgestattet. In den verschiedenen Museen des Tales wird Ihnen die Sprache und Kultur der Ladiner sowie die Geologie und Entstehung der „bleichen Berge“ näher gebracht.


Die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz liegt auf 2.045 m am Fuße des Heiligkreuzkofels in Abtei. Von Wengen aus führt ein Kreuzweg mit den Stationen über die Armentarawiesen bis zur Kirche. Auch von St. Kassian und Stern führen gut markierte Wanderwege zur Heilig Kreuz Kirche.  

Die Hl. Barbara Kapelle in Wengen ist durch einen Besinnungsweg mit 5 Stationen von Wengen aus erreichbar. Besonders sehenswert sind das Gemälde der Kreuzigung an der Außenwand und die zahlreichen Wandmalereien im Inneren der Kapelle.

Die Kirche der Hl. Katharina von Alexandrien in Corvara ist die älteste Kirche der Ortschaft. Sie wurde im gotischen Stil erbaut und erstmals im Jahr 1347 erwähnt. Die Nothelferin Katharina von Alexandrien ist auf verschiedenen Wandgemälden im Inneren der Kirche und auf dem Hochaltar dargestellt.

Das Geburtshaus des Hl. Josef Freinademetz liegt in Oies, einer kleinen Fraktion der Gemeinde Abtei. Das Bauernhaus mit steinernem Unterbau ist seit 1975 ein beliebter Wallfahrtsort für Pilger aus aller Welt. Im Jahre 2003 wurde Josef Freinademetz, welcher vor allem wegen seiner Missionarstätigkeit in China bekannt ist, vom Papst Johannes Paul II. heiliggesprochen.

Das Wildgehege Paraciora ist ein 7 ha großes Gehege zwischen Stern und Abtei bei dem man Rehe, Rothirsche und Damwild aus nächster Nähe beobachten kann. Der 2 km lange Rundgang startet bei der Hütte Paraciora in Sompunt.

Die „Viles“ (Weiler) gehören zu den ältesten Siedlungsarten im Gadertal. Diese Weilersiedlungen wurden meist auf der Sonnenseite im steilen Gelände dicht aneinandergebaut. Die Viles sind auch heute noch gut erhalten und verleihen dem Landschaftsbild des Gadertals ein besonderes Gepräge.

Das Museum Ladin Ursus Ladinicus in St. Kassian ist der Geologie der Dolomiten und dem prähistorischen Höhlenbären gewidmet. Besonders sehenswert sind das Höhlenbären-Skelett und die Ausstellung über die Entstehung der Dolomiten mit wunderschönen Fossilien.

Im Ladinischen Museum Ciastel de Tor in St. Martin in Thurn erfahren Sie mehr über die Geschichte, Kultur und Sprache der Ladiner. Außerdem ist ein Teil des Museums der Archäologie und der Geologie der Dolomiten gewidmet.